zum Inhalt springen

Sinfonieorchester der Universität zu Köln

1 / 2
  • Sinfonieorchester der Universität zu Köln
  • Bläser des Sinfonieorchesters der Universität zu Köln

Zwischen 80 und 90 Mitglieder im Sinfonieorchester verbindet die Freude am gemeinsamen Musizieren. Vor allem Studierende, aber auch Professor*innen, Alumni und Mitarbeiter*innen der Universität sowie musikbegeisterte Instrumentalist*innen von außen erarbeiten jedes Semester in wöchentlichen Proben und an Probenwochenenden ein anspruchsvolles Programm, das traditionell im Semesterabschlusskonzert zur Aufführung gebracht wird.
Auf dem Programm stehen große Werke der Chor- und Orchesterliteratur. Das Orchester hat in den vergangenen Jahren unter anderem Dvořáks 8. und 9. sowie Mahlers 2. Sinfonie aufgeführt und mit Brahms' 1. Klavierkonzert und dem Klarinettenkonzert von Aaron Copland jungen Instrumentalsolist*innen ein Forum geboten. Immer wieder setzen die Programme neben dem klassischen Repertoire auch Schwerpunkte im 20. Jahrhundert bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke. Gemeinsam mit dem Chor hat das Sinfonieorchester in den letzten Semestern u.a. Brahms' und Verdis Requiem, Rossinis Stabat mater und Petite Messe Solennelle, Mendelssohn Elias und Händels Messiah aufgeführt.

Zum großen Jubiläum "625 Jahre Universität zu Köln" konzertierte das Orchester mit Orffs Carmina Burana in der bis zum letzten Platz ausverkauften Kölner Philharmonie. 2015 wurde anlässlich des 150. Geburtstags von Jean Sibelius dessen 1. Sinfonie aufgeführt und auch im Bereich der sinfonischen Filmmusik hat sich das Orchester bereits ein größeres Repertoire aufgebaut. So spielte es beispielsweise Werke von John Williams (Star Wars, Harry Potter) und Howard Shore (Der Herr der Ringe). Beim Semesterabschlusskonzert im Wintersemester 16/17 standen neben Schumanns Rheinischer Sinfonie auch Schostakowitschs Filmmusik zu Die Stechfliege und eine Suite der Filmmusik zu Fritz Langs Metropolis auf dem Programm. Im Sommersemester 2017 begeisterte das Orchester gemeinsam mit dem großen Chor der Universität das Publikum im Kölner Gürzenich mit einer Aufführung von Antonín Dvořáks Stabat mater, im Februar 2018 standen Tschaikowskys 5. Sinfonie und die Finlandia von Jean Sibelius auf dem Programm.
 

Leitung

Universitätsmusikdirektor Michael Ostrzyga
Kontakt über: hendrik.gruber(at)uni-koeln.de
Tel: 0221 - 470 41 96

Programm Wintersemester 19/20

Programm I: Giuseppe Verdi: Messa da Requiem
Programm II: sinfonsiche Weihnachtslieder
Programm III: Ludwig van Beethoven: Chorfantasie op. 80, Meeresstille und Glükliche Fahrt op. 112, Elegischer Gesang op. 118 u.a.
 

Konzerte

Freitag, 25. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | Audimax der Uni Bochum (Programm I)
Freitag, 1. November 2019 | 11:00 Uhr | Kölner Philharmonie (Programm I)
Freitag, 6. Dezember 2019 | 18:00 Uhr | Aula Uni Köln (Programm II)
Donnerstag, 30. Januar 2020 | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln (Programm III)

Vorspielen 

Das Sinfonieorchester ist offen für alle Interessenten. Vorspiele finden kurz nach den ersten zwei Proben statt. Termine hierfür werden in der ersten Probe bekannt gegeben oder können schon vor Semesterbeginn individuell direkt per E-Mail vereinbar werden.

Was wird vorgespielt? 

  • einzelne Stellen aus dem aktuellen Programm vom Blatt
  • vorbereitetes beliebiges Stück
    (Noten für Klavierbegleitung, falls nötig und vorhanden, bitte mitbringen!) 

Proben und Probenplan

donnerstags 19:30-22:00 Uhr in Aula 2
Beginn im Sommersemester 2019: 4. April 2019

Probenwochenenden
18.-20.10.2019, Probenwochenende Verdi

aktueller Probenplan demnächst hier zum Download