Jazzchor gewinnt Kategorie "Populäre Chormusik mit Trio"

Der Jazzchor der Universität zu Köln konnte mit seinen rund 50 Sänger*innen den Landeschorwettbewerb NRW in Dortmund in der Kategorie „Populäre Chormusik mit Trio“ für sich entschieden. Für seine Performance erhielten das Ensemble das Prädikat "sehr gut". Die Jury gab ihnen bei dem Sangeswettstreit, an dem insgesamt 50 Chören aus ganz NRW teilnahmen, 22,3 von 25 möglichen Punkten. Der Jazzchor hat sich damit nicht nur – nach 2013 - das zweite Mal in Folge beim Landeschorwettbewerb durchgesetzt, sondern die Wertung des letzten Wettbewerbs vor vier Jahren (22,0) sogar noch übertroffen. Besonders erfreulich:
Damit hat sich der Chor zugleich die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb, der im kommenden Jahr in Freiburg stattfindet, ermöglicht. 

Bevor der Jazzchor allerdings die Vorbereitungen für den Chorwettbewerb auf Bundesebene aufnimmt, bestreitet er im Dezember noch das traditionelle Semesterkonzert. Es findet am 6. Dezember um 20 Uhr in der Aula der Universität zu Köln unter dem Titel „Winter“ statt. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist kostenlos.

Mi, 25. Oktober: Gioachino Rossini: Petite Messe solennelle

Plakat 25.10.17
 „Ich bin für die Opera buffa geboren, du weißt es wohl! Wenig Wissen, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und lass mich ins Paradies!“
Mit dieser direkten Ansprache an Gott empfahl der schon betagte Opernkomponist sich selbst und seine Messe, welche er als die leider letzte Todsünde seines Alters“ bezeichnete.

Rossini komponierte die Petite Messe solennelle zur Einweihung der Privatkapelle eines befreundeten Pariser Grafen, was vermutlich die platzsparende Instrumentierung mit Klavier und Harmonium erklärt.

Waren damals im März 1864 bei der umjubelten Uraufführung nur eine Handvoll geladener Gäste zugegen, freut sich das Collegium musicum über eine gut gefüllte Aula!

Mi, 25. Oktober | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln

Gioachino Rossini. Petite Messe solennelle

Karola Pavone, Sopran
Eva-Marie Schmitt, Alt
Jiyuan Giu, Tenor
Keno Brandt, Bass
Chor und Vokalensemble der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga, Harmonium
Christoph Schnackertz, Klavier
Alexander Schmitt, Leitung

Eintritt frei! 

Mi, 8. November: Ausstellungseröffnung "John F. Kennedy"

Plakat 8.11.17"Bei wahrhaftig historischen Gestalten stellt man sich die Frage, ob die Person ihre Zeit definiert hat, oder ob sie selbst ein Produkt jener Ära war, in der sie lebte.“
Martin Sandler

Die Ausstellung „John F. Kennedy“ blickt während der derzeitigen politischen Entwicklung Nordamerikas unter Donald Trump, zurück auf einen amerikanischen Präsidenten, der wie kein anderer für Demokratie, Freiheit, Frieden und globale Zusammenarbeit stand und sich damit in das kollektive Gedächtnis der Menschheit geprägt hat.

Mi, 8. November | 19:00 Uhr | Aula Uni Köln

Eröffnung der Ausstellung "John F. Kennedy"

Musikalische Umrahmung:
Samuel Barber's Adagio for strings 

Kammerorchester der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga, Leitung

Eintritt frei!

Mehr Informationen zu dem Programm rund um die Ausstellung "John f. Kennedy" finden Sie unter:

https://www.ub.uni-koeln.de/bibliothek/veranstaltung/ausstellung/kennedy/index_ger.html

www.thekennedys.de

Mi, 22. November: E-MEX meets Martin Zingsheim

Plakat 22.11.17Auch wenn die Avantgarde der 1950er-Jahre forderte, dass Musik "aus dem Nichts" geschaffen werden müsste, haben immer wieder Komponisten Musik „aus zweiter Hand“ geschrieben, die sich bewusst und offensiv auf Bestehendes bezieht.
Unser Konzert zeigt farbige, überraschende und amüsante Möglichkeiten, mit vorgegebenem Material höchst originell umzugehen. Music-Hall-Anspielungen und Kaffeehaus-Geigenschmalz der zwanziger Jahre, Gamelan-Klänge aus Indonesien, Gassenhauer, Musik aus Mittelalter und Barock, Pop, Jazz - all dies findet sich im Konzert und ist doch vollständig verwandelt in außergewöhnliche Klangwelten. 

Der Kabarettist Martin Zingsheim, der den Salzburger Stier gewonnen hat, aber auch über Stockhausen promovierte, wird als Gast und launiger Gesprächspartner dabei sein. 

Schräg und unterhaltsam!

Mi, 22. November | 20:00 Uhr | Studiobühne Köln

E-MEX meets Martin Zingsheim

Christoph Maria Wagner im Gespräch mit Martin Zingsheim 
Musik von George Antheil, Claude Vivier, Georg Friedrich Haas und Christoph Maria Wagner

Eintritt frei!
Reservierung der kostenfreien Karten unter: 
http://studiobuehnekoeln.de/programm/theater/e-mex-meets-martin-zingsheim/

So, 03. Dezember: Der Stern der Gotteshuld

Plakat 03.12.17

So, 03. Dezember | 19:00 Uhr | St. Aposteln Köln

Der Stern der Gotteshuld

Motetten und Choräle zur Advents- und Weihnachtszeit von Praetorius, Gallus, Monteverdi, Bach u.a.
Madrigalchor der Universität zu Köln
Helmut Volke, Leitung

Eintritt frei!

Der Konzert ist bereits am Vorabend, Samstag, den 02.12.2017 um 18:30 Uhr in der Kirche St. Clemens in Bergisch Gladbach-Paffrath zu hören.

 

 

Mi, 6. Dezember: Winter

Plakat 6.12.2017

Mi, 6. Dezember | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln

Jazzchor der Universität zu Köln

One Voice Cologne - Frauenchor
Dietrich Thomas, Leitung

Eintritt frei!

16./17. Dezember: Weihnachtskonzerte

Plakat 16./17.12.2017

Sa, 16. Dezember | 19:00 Uhr | Historisches Rathaus zu Köln
So, 17. Dezember | 17:00 Uhr | Historisches Rathaus zu Köln

Weihnachtskonzert

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248,
                                   Kantaten I & II
sowie Werke von Thomas Tallis und Arvo Pärt

Mareike Braun, Alt
Heribert Haider, Tenor
Thomas Bonni, Bass
Kammerchor, Madrigalchor und
Kammerorchester der Universität uni Köln
Michael Ostrzyga, Leitung

Eintritt frei, begrenzte Plätze!
Kostenlose Eintrittskarten ab Montag, den 13.11.2017 im Bürgerbüro der Stadt Köln am Laurenzplatz
(je zwei Einlasskarten pro Person). Einlass jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn, freie Platzwahl.

Do, 11. Januar: The Swingcredibles feat. Ack van Rooyen

Plakat 11.01.18Der niederländische Jazzmusiker, Trompeter und Flügelhornist Ack van Rooyen ist für seinen warmen, leichten Ton, seine unvergleichliche Virtuosität und den ungewohnten Verzicht auf "high notes" berühmt geworden.
Mit Karrierestationen wie New York, Den Haag & Berlin war er stets am Puls des Jazz und wurde unlängst für seine Verdienste um die Jazzmusik mit zahlreichen Auszeichnungen und Ehrentiteln bedacht.

Wir freuen uns daher ausserordentlich auf das Konzert in der sich die Spielart des großen Ack van Rooyen mit der Begeisterung der Big Band der Uni Köln verbinden. Daher verpassen Sie besser nicht das einmalige Konzerterlebnis: The Swingcredibles feat. Ack van Rooyen

Do, 11. Januar | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln

The Swingcredibles feat. Ack van Rooyen

Ack van Rooyen, Flügelhorn
Big Band der Universität zu Köln
Johannes Nink, Leitung

Eintritt frei!

 

 

Wir freuen uns darauf Sie bei den Konzerten unseres abwechslungsreichen Musikprogramm im Wintersemester 17/18 begrüßen zu dürfen!

 

Ihr Team des Collegium musicum