Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
 

Liebe Freund*innen des Collegium musicum,

die erste Kerze brennt, und das Collegium musicum lädt Sie im Dezember natürlich vor allem zu den Advents- und Weihnachtskonzerten ein.

Bevor es jedoch ganz weihnachtlich wird, durchweht am 3. Dezember ein letzter Hauch von Sommer und Vogelgezwitscher die Uni-Aula, wenn unser Sinfonieorchester Werke von Dvořák und Suk zur Aufführung bringt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inhalt:
Mi, 3. Dezember: Sinfoniekonzert
So, 7. Dezember: Gottes Sohn ist kommen. Adventskonzert
Sa, 20. / So, 21. Dezember: Gewaltiger Herrscher - unschuldiges Kind. Weihnachtskonzert

Mi, 3. Dezember: Sinfoniekonzert

Plakat 03.12.14Das Sinfonieorchester der Uni spielt mitten im Semester?
Ja, denn Universitätsmusikdirektor Michael Ostrzyga freut sich sehr darauf, Dvořáks 8. Sinfonie, die das Orchester zum Abschluss des Sommersemesters unter Leitung des Prager Gastdirigenten Haig Utidjian bereits aufgeführt hat, nun noch einmal selbst zu dirigieren. Neu auf dem Programm steht das virtuose Scherzo fantastique von Josef Suk (1874-1935), der nicht nur Landsmann Dvořáks sondern auch dessen Schwiegersohn war. Nicht nur zufällig also scheinen die Vogelrufe, die in Suks Scherzo in den Holzbläser-Stimmen erklingen, von den gleichen Tauben inspiriert zu sein, wie jene in Dvořáks 8. Sinfonie - nämlich denen, die in Dvořáks Sommerresidenz gurrten, während Suk dort mit Otilie Dvořáková turtelte.
Mit Elementen aus den Werken beider Komponisten ergänzt das Sinfonieorchester der Uni Köln sein Konzertprogramm durch eine Orchesterimprovisation.

Mi, 3. Dezember | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln

Sinfoniekonzert

Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 8
Josef Suk: Scherzo fantastique Op. 25

Sinfonieorchester der Universität zu Köln
Leitung: Michael Ostrzyga

Eintritt frei!

So, 7. Dezember: Gottes Sohn ist kommen. Adventskonzert

Plakat 07.12.14Das traditionsreiche MUK-Adventskonzert beleuchtet in diesem Jahr besonders die volkstümliche Bildhaftigkeit, mit der Dichter und Komponisten über Zeiten, Länder und Meere hinweg das Weihnachtsgeschehen ausgedeutet und ausgeschmückt haben. Doch zwischen den bald zarten, bald rustikalen Liedern und Hör-Bildern von Engeln, Hirten, Tieren und Pflanzen rund um Maria und das Jesuskind erklingen auch Allgemeingut gewordene Choräle sowie Motetten, die dem Mystischen und dem Erhabenen der Verheißung, Erwartung und Erfüllung Ton und Raum geben.

So, 7. Dezember | 18:00 Uhr | St. Aposteln Köln

Gottes Sohn ist kommen. Adventskonzert

Choräle, Volksliedsätze und Motetten zu Advent und Weihnachten

MUK - Madrigalchor der Universität zu Köln
Leitung: Helmut Volke

Eintritt frei!

Sa, 20. / So, 21. Dezember: Gewaltiger Herrscher - unschuldiges Kind. Weihnachtskonzert

Das traditionelle Weihnachtskonzert des Collegium musicum findet auch in diesem Jahr wieder im Historischen Rathaus zu Köln statt, zusätzlich aber erstmals auch in der Kirche der Uniklinik Köln, St. Johannes der Täufer.

Unter dem Titel "Gewaltiger Herrscher - unschuldiges Kind" musizieren in diesem Jahr Kammerchor und Kammerorchester der Uni Köln. Am 21. Dezember ist darüber hinaus der Chor der KölnerKinderUni dabei.
Das Programm ist mit der Gratwanderung von Händels Dixit Dominus zu Bachs erster Kantate aus dem Weihnachtsoratorium musikalisch pompös, aber auch zart: Die Menschwerdung Gottes, der im Dixit Dominus als gewaltiger alttestamentarischer Herrscher erscheint, wird durch die Verbindung der Werke der beiden barocken Großmeister nachvollziehbar.

Am 20. Dezember findet rund um das Konzert von 14 bis 19 Uhr ein Weihnachtsmarkt der Uniklinik statt.

Am 21. Dezember bietet der Kinderchor mit weihnachtlichen Liedern und Chorälen eine besinnliche und fröhliche Überleitung zwischen beiden Programmteilen. Wenn die Kinderstimmen dann in die Choräle von Bachs Weihnachtsoratorium mit einstimmen, kann es auch in diesem Jahr wieder Weihnachten werden.

Die (kostenlosen) Karten für den 21. Dezember sind sehr begrenzt. Es wird am Konzerttag vor beiden Konzerten eine Ausgabestelle für zurückgegebene Karten eingerichtet. Es lohnt sich also, auch ohne Karte vorbei zu kommen und ggf. eine Restkarte zu erhalten.

Sa, 20. Dezember | 16 Uhr
St. Johannes der Täufer, Kirche der Uniklinik Köln

Gewaltiger Herrscher - unschuldiges Kind. Weihnachtskonzert

Plakat 20.12.2014Georg Friedrich Händel: Dixit Dominus
Johann Sebastian Bach: Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage,
1. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium

Julia Reckendrees, Sopran
Sarah Schnier, Sopran
Sophia Herber, Alt
Tobias Glagau, Tenor
Alexander Schmitt, Bass
Kammerchor und Kammerorchester der Universität zu Köln
Leitung: Michael Ostrzyga

Eintritt frei!

So, 21. Dezember | 11 Uhr und 17 Uhr
Historisches Rathaus zu Köln

Gewaltiger Herrscher - unschuldiges Kind. Weihnachtskonzert

Plakat 21.12.2014Georg Friedrich Händel: Dixit Dominus
Johann Sebastian Bach: Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage,
1. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium
Motetten und Lieder zu Advent und Weihnachten
von Heinrich Schütz, Gustav Holst u.a.

Julia Reckendrees, Sopran
Sarah Schnier, Sopran
Sophia Herber, Alt
Tobias Glagau, Tenor
Fabian Hemmelmann, Bass
Chor der KölnerKinderUniversität (Einstudierung: Alexander Schmitt)
Kammerchor und Kammerorchester der Universität zu Köln
Leitung: Michael Ostrzyga und Alexander Schmitt

Der Eintritt ist frei, wegen der begrenzten Plätze werden aber kostenlose Einlasskarten benötigt. Diese können ab Montag, den 24. November 2014 beim Bürgerbüro der Stadt Köln am Laurenzplatz abgeholt werden (je zwei Einlasskarten pro Person). Einlass jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln

Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

 
 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.