Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
29. Januar 2014
 

Liebe Freunde des Collegium musicum,

am 3. und 6. Februar präsentieren die beiden größten Ensembles des Collegium musicum, das Sinfonieorchester und der Chor, jeweils ihre Semesterprogramme.
Und dabei wird es ganz russisch. Mit Tschaikowski und Rachmaninoff stehen zwei Hauptvertreter der russischen Musik im Mittelpunkt der beiden Programme, zu denen wir Sie ganz herzlich einladen möchten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inhalt:
Mo, 3. Februar: Winterträume
Do, 6. Februar: Chorkonzert

Mo, 3. Februar: Winterträume

Plakat 3.2.14Am 3. Februar hilft das Orchester der Universität zu Köln dem Winter ein bisschen auf die Sprünge. Winterträume werden so zumindest musikalisch möglich. Mit Pjotr I. Tschaikowskis Sinfonie Nr. 1 Winterträume reisen Sie imaginär durch neblig-verschneite Landschaften. Sanfter Schneefall entwickelt sich zu einem brausenden Schneesturm, und die finale Wendung der Sinfonie lässt sogar schon einen ersten wärmenden Sonnenstrahl herein. Ebenfalls auf dem Programm steht Tschaikowskis Fantasie-Ouvertüre zu Romeo und Julia, die als das erste Meisterwerk des Komponisten gilt. Schnee-Sehnsüchtige und Romantiker*innen sind herzlich willkommen!

Mo 3. Februar | 20 Uhr | Aula Uni Köln
Winterträume

Pjotr I. Tschaikowski:
Sinfonie Nr. 1 Winterträume
Romeo und Julia Ouvertüre

Sinfonieorchester der Universität zu Köln
Leitung: Michael Ostrzyga

Eintritt frei!

Do, 6. Februar: Chorkonzert

Plakat 6.2.14Zwischen Tag und Nacht bewegen sich die russischen Gesänge der "Ganznächtlichen Vigil" Sergei Rachmaninoffs. Mit insgesamt zwölf Stücken aus dem Abend- und Morgenlob konzertiert der Chor am 6. Februar unter der Leitung von Michael Ostrzyga und Alexander Schmitt erstmals a cappella in Bonn. Ergänzt werden die Gesänge eines der wichtigsten Werke Rachmaninoffs durch vereinzelte Orgelimprovisationen, die sowohl eine reflexive als auch eine kontrastierende Haltung dem Werk gegenüber einnehmen.
Im Übergang vom Abend in den Tag, der in der Vigil musikalisch deklamiert wird, zeigt sich gleichsam die Dankbarkeit für das Erlebte und die frohe und gespannte Erwartung auf das Kommende. Dies wird auch durch das Konzert sichtbar: es ist sowohl der Abschluss eines vielfältigen und erfolgreichen Programms des Collegium musicum im Wintersemester mit Konzerten u.a. in der Philharmonie und im Museum Ludwig. Gleichzeitig verweist es auch in Vorfreude auf das kommende Semester: Im Rahmen einer großen Chornacht gemeinsam mit Madrigal- und Kammerchor Uni Köln wird Rachmaninoffs Vigil am 21. Mai noch einmal aufgeführt.

Do 6. Februar | 20 Uhr | St. Marien Bonn
Chorkonzert. Ganznächtliche Vigil (Auszüge)

Sergei Rachmaninoff: 
Ganznächtliche Vigil (Auszüge)

Orgelimprovisationen

Chor und Kammerchor der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga, Orgel
Michael Ostrzyga und Alexander Schmitt, Dirigenten

Eintritt frei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln

Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
Telefax: +49 (0) 221 - 470 2375
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.