Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
11. November 2013
 

Liebe Freunde des Collegium musicum,

vor ausverkauftem Haus haben die Ensembles des Collegium musicum am 21. Oktober in der Kölner Philharmonie zum 625. Geburtstag ihrer Universität konzertiert und damit die Saison Winter 13/14 auf großer Bühne eröffnet.
Weiter geht es in diesem Monat mit zwei großen Programmen auf der etwas kleineren Bühne unserer Aula. Am Mittwoch (13.11.) laden wir Sie herzlich ein zu Igor Strawinskys Geschichte vom Soldaten mit dem Kammerensemble Vivazza und dem Schauspieler Carl-Herbert Braun. Dass ein solches Stück in unserer Reihe zur Aufführung kommt, ist etwas ganz besonderes!
Ende des Monats ist das Filippa Gojo Quartett zu Gast und präsentiert das Programm der Debüt-CD Nahaufnahme. Filippa Gojo hat zuletzt mit der WDR Big Band auf der Aulabühne gesungen.

Ab dem 25. November besteht die Möglichkeit, im Bürgerbüro der Stadt Köln zwei (kostenfreie) Zutrittskarten pro Person für das Weihnachtskonzert im Historischen Rathaus zu Köln zu erhalten. Das Konzert mit Werken von Telemann, Corelli und Pärt findet am 22. Dezember um 17 Uhr statt. Karten werden ausschließlich über das Bürgerbüro verteilt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inhalt:
Mi, 13. November: Igor Strawinskys "Geschichte vom Soldaten"
Mi, 27. November: Filippa Gojo Quartett. Nahaufnahme
Weihnachtskonzert: Zutrittskarten ab 25.11.13

Mi, 13. November: Igor Strawinskys "Geschichte vom Soldaten"

Plakat 13.11.2013Wenn Du in die Zukunft schauen könntest, um reich zu werden, würdest Du dafür Deine Seele verkaufen? Die Geschichte vom Soldaten ist Märchen und Parabel zugleich: Der Soldat, der für Reichtum seine Seele verkauft, der Teufel, der den Zauber der Musik besitzen will, eine Prinzessin, die vom tapferen Soldaten durch sein Geigenspiel gerettet wird, der Soldat, der am Ende alles verliert. Strawinsky komponierte das Werk nach einem russischen Märchen des Sammlers und Herausgebers Aleksandr Afanassjew (Libretto C. F. Ramuz) zu Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen den beiden Weltkriegen. Trotz der kammermusikalischen Besetzung ist das Stück höchst abwechslungsreich gestaltet. Strawinsky nimmt viele Einflüsse seiner Zeit auf, so sind neben der "klassischen Moderne" auch Anklänge an Jazz und Tango zu hören.
Die Aktualität des Stückes ist ungebrochen, die "Moral" des Märchens immer noch hoch aktuell: "Man soll zu dem, was man besitzt, begehren nicht, was früher war.  Man kann zugleich nicht der sein, der man ist und der man war. Man kann nicht alles haben. Was war, kehrt nicht zurück."
Das Ensemble Vivazza wird das Stück mit der Dirigentin Hildegard Schön, einer ausgewiesenen Spezialistin für zeitgenössische Musik, und dem Schauspieler Carl-Herbert Braun realisieren.

Igor Strawinsky: Geschichte vom Soldaten
Mi 13. November | 20 Uhr | Aula Uni Köln
Carl-Herbert Braun, Schauspieler
Kammerensemble Vivazza
Pamela Coats, Klarinette
Johannes Stelter, Fagott
Tobias Heckmann, Trompete
Philipp Limberger, Posaune
Salome Amend, Schlagzeug
Lisa Kuhnert, Violine
Juan Diaz, Kontrabass
Hildegard Schön, Dirigentin
Eintritt frei!

Mi, 27. November: Filippa Gojo Quartett. Nahaufnahme

Plakat 27.11.2013Mit dem Programm Nahaufnahme präsentiert das Filippa Gojo Quartett seine Debüt-CD und bewegt sich von Soul über lateinamerikanische Einflüsse bis hin zu freien Improvisationen und Klangexperimenten. Im April 2013 erschien das Album beim Label AJazz (NRW-Jazz) und wird in einer Reihe von Konzerten im deutschsprachigen Raum nun vorgestellt. Nahaufnahme erzählt wie ein Lebenssoundtrack von stressigen Alltagsszenen ("Rush Hour"), lebendigen Erinnerungen an längst vergangene Momente ("Lost In A Flashback") und verwirrter Verliebtheit ("Confusão"). Das Quartett greift dazu auf eine große dynamische Bandbreite zurück - von leisen Percussionsounds bis hin zum Megaphonsolo. Neben englischen und portugiesischen Texten erklingt auch ein Jazz-Standard neu bearbeitet im Dialekt der Vorarlberger Heimat der Sängerin Filippa Gojo. So schafft Nahaufnahme ein abwechslungsreiches Klangerlebnis, das die Grenzen konventioneller Stilrichtungen spielerisch überwindet. Filippa Gojo war zuletzt im April dieses Jahre gemeinsam mit der WDR Big Band in der Reihe der Universitätskonzerte zu hören.

Mi 27. November | 20 Uhr | Aula Uni Köln
Nahaufnahme: Filippa Gojo Quartett
Flippa Gojo Quartett

Filippa Gojo, Gesang
Sebastian Scobel, Klavier
David Andres, Kontrabass
Lukas Meile, Percussion
Eintritt frei!

Weihnachtskonzert: Zutrittskarten ab 25.11.13

Weihnachtskonzert
So 22. Dezember | 17 Uhr | Historisches Rathaus zu Köln
Werke von Telemann, Corelli und Pärt
Martina Schilling, Sopran
Barbara Ochs, Alt
Lothar Blum, Tenor
Fabian Hemmelmann, Bass
Kammerchor und Kammerorchester der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga, Dirigent

Eintritt frei, Zutrittskarten erforderlich!

Achtung: Begrenzte Anzahl von Plätzen. Kostenfreie Zutrittskarten für das Konzert sind ausschließlich im Bürgerbüro der Stadt Köln erhältlich. Zwei Karten pro Person werden dort ab dem 25. November an interessierte Zuhörer abgegeben. Eine Reservierung ist nicht möglich. Die Platzwahl ist frei. Der Einlass beginnt um 16:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln

Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
Telefax: +49 (0) 221 - 470 2375
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.