Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
9. Oktober 2012
 

Liebe Freunde des Collegium musicum,

mit dem Semester beginnen auch die Universitätskonzerte im Winter 2012/2013.
Im Oktober sind in unserer Reihe das Jazz-Duo Corvisier/Manesis mit Eigenkompositionen und der Pianist Nageeb Gardizi mit Werken von Chopin, Liszt und Schumann zu hören.
Schon jetzt können Sie Karten reservieren für ein Benefizkonzert des renommierten Kölner Streichsextetts am 30. November. Auf dem Programm steht u.a. Beethovens Pastorale arrangiert für Streichsextett, für deren Einspielung das Ensemble herausragende Kritiken bekam. Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Kinderonkologie der Kölner Uniklinik zugute.

Ein Hinweis zur besseren Lesbarkeit:
Wahrscheinlich ist die Darstellung des Newsltetters bei Ihnen nicht perfekt. Klicken Sie zur besseren Lesbarkeit bitte oben links. Der Newsletter wird in absehbarer Zeit optimiert, im Moment jedoch leider nicht überall einwandfrei übertragen. Hierfür bitten wir um Entschuldigung.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inhalt:
Mi, 17. Oktober: Jazz à la carte
Mi, 31. Oktober: Genie und Wahnsinn. In nomine daemonis
Mi, 30. November: Reservieren Sie schon jetzt!
"Die wollen nur spielen!"

Mi, 17. Oktober: Jazz à la carte

Plakat 17.10.2012Bereits seit einigen Jahren ist das Jazz-Duo Corvisier/Manesis mit Christine Corvisier am Saxophon und Spyros Manesis am Klavier zu erleben. Die spärliche Besetzung dient als Spielwiese der individuellen Musikalität der beiden Musiker, ihrer mitreißenden Dynamik und des erstaunlichen gegenseitigen Verständnisses in den Improvisationen. Mal beschwingt, mal melancholisch interpretieren sie ein Programm aus Eigenkompositionen, die allesamt mit einer besonderen Sensibilität und Tiefe aufwarten. Kreativität, Empfindsamkeit und Virtuosität sind die Kennzeichen des Duos Corvisier/Manesis.

Mi, 17. Oktober | 20 Uhr | Aula Uni Köln
Jazz à la carte

Duo Corvisier/Manesis
Eigenkompositionen
Christine Corvisier, Saxophon
Spyros Manesis, Klavier
Eintritt frei!

Mi, 31. Oktober: Genie und Wahnsinn. In nomine daemonis

Plakat 31.10.2012Genie und Wahnsinn liegen oft recht nah beieinander: Das wahrhaftige Genie erlebt emotionale Abgründe tagtäglich im Labyrinth der eigenen Realität und verliert sich im Bewusstsein "innerer Stimmen". Frédéric Chopin, Franz Liszt und Robert Schumann haben diese Abgründe in ihrer individuellen Musiksprache auf eindrucksvolle Art und Weise lebendig werden lassen. Alle drei Männer waren Zeitgenossen und Zeugen diverser innerer und äußerer Umbrüche, Enttäuschungen und Katastrophen, jedoch zugleich in der Lage, der eigenen Trostlosigkeit und Resignation mit einem wahren Feuerwerk klanglicher Imagination auf verrückte und atemberaubende Art und Weise zu begegnen.

Mi 31. Oktober | 20 Uhr | Aula Uni Köln
Genie und Wahnsinn: In nomine daemonis

Ein Konzert der Reihe Concerto Monumentale
Werke von Frédéric Chopin, Franz Liszt und Robert Schumann
Nageeb Gardizi, Klavier
Eintritt frei!

Mi, 30. November: Reservieren Sie schon jetzt!

Plakat 30.11.2012"Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: heilig, heilig! Im Walde Entzücken!" (Ludwig van Beethoven)

Die kammermusikalisch und solistisch erfahrenen Mitglieder des international besetzten Kölner Streichsextetts nehmen uns mit aufs Land. Da erwachen heitere Gefühle, man ist lustig zusammen, und nach Gewitter und Sturm fühlt man Freude und Dankbarkeit - so etwa lassen sich die Satzbezeichnungen von Beethovens 6. Sinfonie, der Pastorale, paraphrasieren. Die sechs MusikerInnen spielen Beethovens Pastorale in der 1810 entstandenen Streichsextett-Fassung von Michael Gotthardt Fischer, einem Zeitgenossen Beethovens. Ihre CD-Einspielung des Werks erhielt herausragende Kritiken! 
Das Streichsextett op. 10 von Erich Wolfgang Korngold, etwas 100 Jahre später entstanden, fügt dem Programm jüngere Klänge hinzu.

Kommen Sie mit zur "Landpartie" und unterstützen Sie durch Ihre Teilnahme die Kinderonkologie die Kölner Uniklinik!

Nähere Informationen zur Verwendung der Spenden erhalten Sie durch Download des Spendenflyers der Kinderonkologie hier. Karten für das Konzert erhalten Sie nur an der Abendkasse. Ab dem 1. Oktober können Sie jedoch schon eine Reservierung vornehmen. 
Alle Details zur Reservierung finden Sie hier.

Fr 30. November | 20 Uhr | St. Stephan, Köln-Lindenthal
Beethovens Pastorale für Streichsextett.
Benefizkonzert zur Adventszeit

Werke von Ludwig van Beethoven und Erich Korngold
Die Einnahmen gehen an die Kinderonkologie der Uniklinik Köln

Kölner Streichsextett:
Demetrius Polyzoides, Violine
Elisabeth Polyzoides-Baich, Violine
Bernhard Oll, Viola
Rémy Sornin-Petit, Viola
Uta Schlichtig, Violoncello
Birgit Heinemann, Violoncello
Eintritt: 15 Euro / 10 Euro erm. | Karten an der Abendkasse
Reservierung ab dem 1. Oktober unter collegium-musicum(at)uni-koeln.de
freie Platzwahl

"Die wollen nur spielen!"

Plakat

Alle Ensembles des Collegium musicum freuen sich zum Semestergebinn wieder über neue Mitglieder! Im Orchester sind besonders Blechbläser willkommen, das Kammerorchester freut sich über Zuwachs auf allen Positionen. Alle Informationen rund ums Mitmachen und aktive Musizieren finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln


Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
Telefax: +49 (0) 221 - 470 2375
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.