Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
Online-Newsletter vom 2. Dezember 2009
 

Liebe Freunde des Collegium musicum,

die Vorweihnachtszeit hat begonnen und viele von Ihnen freuen sich bestimmt schon auf das traditionelle Weihnachtskonzert des Collegium musicum, das die letzten 18 Jahre im Historischen Rathaus Köln stattgefunden hat.
In diesem Jahr werden wir die Tradition leider unterbrechen müssen, doch sind wir optimistisch, Ihnen 2010 wieder ein Weihnachtskonzert im Rathaus anbieten zu können. Gespräche mit der neuen Stadtspitze und die Suche nach einem neuen Sponsor sind bereits im Gange.

Dieses Jahr laden wir Sie sehr herzlich zu einem stimmungsvollen Konzert mit a cappella Musik zu Advent und Weihnachten in die Kirche St. Aposteln am Neumarkt ein. Der Madrigalchor des Collegium musicum unter der Leitung von Helmut Volke erwartet Sie mit einem feierlichen Programm, bei dem sich in die Klänge des Chores zuweilen die Stimme eines einzelnen Saxophons mischt.

Bei einem Klavierabend geht der Pianist Nageeb Gardizi dem Thema Tod und Auferstehung musikalisch nach und erzählt dazu, was es beispielsweise mit Maurice Ravels Konzert für die Linke Hand auf sich hat oder wie Franz Liszt in seinem Totentanz und den Funérailles die Facetten von Tod und Verklärung unter ständiger Hochspannung ausleuchtet.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche, musikreiche Advents- und Weihnachtszeit und freuen uns, Sie im Januar 2010 wieder zu mehreren großen Konzerten begrüßen zu dürfen!

Inhalt:
Klavierabend | Mi 9. Dezember 2009
Weihnachtskonzert: O Heiland, reiß die Himmel auf | Sa 12. und So 13. Dezember

Klavierabend | Mi 9. Dezember 2009

Plakat 09.12.2009Franz Liszts Funérailles und Totentanz eröffnen - virtuos und furios - ein Konzert, das sich dem Thema von Tod und Auferstehung in der Musik widmet.Das folgende Konzert in D-Dur für die Linke Hand und Orchester, gespielt in einer Bearbeitung für Klavier solo, komponierte Maurice Ravel für den Pianisten Paul Wittgenstein, der im Ersten Weltkrieg seinen rechten Arm verlor. Trauer und Schrecken des Todes weichen hier kraftvoll der Lebensfreude. Mit Johann Sebastian Bachs berühmter Aria aus den Goldberg Variationen findet das Konzert einen stillen, schlichten Abschluss, der die Gemüter beruhigt.

Nageeb Gardizi, 1978 in Afghanistan geboren und in Köln aufgewachsen, moderiert sein Konzert und gibt Einblick in Geschichte und Inhalte der aufgeführten Werke.

TERMIN:

Mi 09. Dezember | 20 Uhr, Aula
Concerto monumentale - Tod und Auferstehung in der Musik
Werke von Liszt, Ravel und Bach

Nageeb Gardizi, Klavier

EINTRITT FREI!


Weihnachtskonzert: O Heiland, reiß die Himmel auf | Sa 12. und So 13. Dezember

Plakat 13.12.2009Seit 1987 widmet sich der Madrigalchor der Universität zu Köln unter Helmut Volke schwerpunktmäßig dem unerschöpflichen a cappella-Repertoire der europäischen Musik.
Unter dem Titel O Heiland, reiß die Himmel auf stehen beim vorweihnachtlichen Konzert des Chors die gleichnamige Brahms-Motette sowie bekannte und entdeckenswerte Hymnen, Choräle und Motetten zu den Themen adventlicher Erwartung und weihnachtlicher Freude auf dem Programm. Den a cappella-Klängen von Brahms, Schütz, Bach, Praetorius, Poulenc u. A. mischt der Saxophonklang des Gastsolisten Olaf Weiden in einigen Sätzen eine besondere Atmosphäre bei.
Wer das Konzert am 3. Advent nicht besuchen kann, ist eingeladen, dasselbe Programm schon am 12. Dezember um 18:30 in der Pfarrkirche St. Clemens, Bergisch Gladbach-Paffrath zu erleben.

TERMIN:

Sa 12. Dezember | 18.30 Uhr, St. Clemens, Paffrath
So 13. Dezember | 19.00 Uhr, St. Aposteln, Köln

Geistliche Chormusik zu Advent und Weihnachten
Werke von Brahms, Schütz, Sweelinck u.a.

Olaf Weiden, Saxophon
Madrigalchor der Universität zu Köln
eitung: Helmut Volke

EINTRITT FREI


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln
Sophia Herber, online-Redaktion

Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
Telefax: +49 (0) 221 - 470 2375
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

www.collmus.uni-koeln.de

 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.