Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie hier
Online-Newsletter vom 30. April 2009
 

Liebe Freunde des Collegium musicum,
die Uni Köln feiert!

Seit zehn Jahren besteht die Universitätspartnerschaft Prag-Köln. Und Sie sind herzlich eingeladen! Das Kammerorchester der Uni Köln hat zu diesem Anlass ein Programm mit Werken von Mozart, Martinu und Haydn vorbereitet.

Grund zum Feiern gibt es aber noch mehr: Der Jazzpianist Laurenz Gemmer gibt sein Examenskonzert, und mit ihm musizieren Freunde, Kollegen und Lehrer der Musikhochschule Köln im Duo, im Trio und im Quartett. 

Ganz andere Töne stimmen Nicola Thomas und Bohuslav Martfeld gleich am kommenden Mittwoch mit ihrer szenischen und musikalischen Lesung "Tirily, Tirily, Ich lebe!" an. Was sich hinter dem Programm mit Texten von Heinrich Heine, der Kaiserin Elisabeth von Österreich und Musik von Robert Schumann verbirgt, wollen wir an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten.

 

Inhalt:
"Tirily, Tirily, Ich lebe!"
Jazz: Duo, Trio, Quartett
10 Jahre Prag-Köln: Konzert und Lesung

"Tirily, Tirily, Ich lebe!"

Konzertplakat vom 06. Mai 2009Mouche nennt Heinrich Heine seine letzte Geliebte, die Schriftstellerin Elise Krinitz. Ist es die deutsche Sprache, oder vielmehr das letzte Aufbegehren des Dichters gegen den Tod bis hin zur letzten sinnlichen Liebe, was die beiden verbindet?

Als der Dichter stirbt, ordnet Mouche, verkörpert von der Schauspielerin Nicola Thomas, den Nachlass. Und sie macht eine aufregende Entdeckung: Kaiserin Elisabeth von Österreich hat sich einmal als Medium des Dichters verstanden.
Träumt Mouche, oder wird sie geträumt?

"Tirily! Tirily! Ich lebe!"

Eine Inszenierung von Heines romantischer Lyrik und Texten von Kaiserin Elisabeth von Österreich.
Mit Musik von Robert Schumann.

Nicola Thomas, Schauspielerin
Boleslav Martfeld, Klavier.

Mi, 06.Mai | 20 Uhr in der Aula der Universität
Der Eintritt ist frei

 

Jazz: Duo, Trio, Quartett

Konzertplakat vom 13. Mai 2009Laurenz Gemmer hat zu seinem Examenskonzert Musiker eingeladen, die als Freunde, Kollegen oder Lehrer sein Studium an der Musikhochschule Köln begleitet haben.

Der Schwerpunkt seines Studiums lag auf der Improvisation, und die soll auch an diesem Abend in Jazz, Neuer Musik und Pop zu ihrem Recht kommen:
Verschiedene Formationen um den Pianisten suchen Anlässe zu Kreativität und Spontaneität in Standards, Improvisationskonzepten und Pop-Klassikern.

Jazz und Improvisation

Laurenz Gemmer und Gäste

Mi, 13. Mai | 20.30 Uhr im Musiksaal
Der Eintritt ist frei

 

10 Jahre Prag-Köln: Konzert und Lesung

Konzertplakat vom 16. Mai 2009Lesung und Konzert nehmen Sie mit in die "hunderttürmige goldene" Stadt Prag:
Zehn Jahre Universitätspartnerschaft Prag - Köln. Das Jubiläum gibt Anlass zu einem Festakt, bei dem nicht nur der tschechische Autor Pavel Kohut mit seiner Satire "Krieg im dritten Stock" zu hören sein wird, sondern auch das Kammerorchester der Universität mit einem Programm, das Verbindungen zu Prag feiert.

Neben der Sonatine für Klarinette und Klavier des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinu steht die Ouvertüre zu Mozarts Oper Don Giovanni, die in Prag uraufgeführt wurde, auf dem Programm.

Ein ganz besonderes Highlight ist das Trompetenkonzert von Joseph Haydn, uraufgeführt im Jahr 1800. Die chromatischen Tonfolgen im 2. Satz des Konzerts waren seinerzeit revolutionär: Erst die neu entwickelte Klappentrompete, eine Erfindung von Anton Weidlinger, königlicher Hoftrompeter und ein Freund Haydns, konnte solche Klänge ermöglichen. Sebastian Schärr, der Solist des Abends, wird Haydns Konzert auf dem Nachbau einer historischen Klappentrompete des Prager Instrumentenbauers Eduard Bauer aus dem Jahr 1830 interpretieren.

10 Jahre Universitätspartnerschaft Prag-Köln
Konzert und Lesung

Pavel Kohut liest seine Satiere "Krieg im 3. Stock"

Werke von Bohuslav Martinu, W.A. Mozart und Joseph Haydn
Sebastian Schärr, Trompete
Kammerorchester der Universität zu Köln
Leitung: UMD Michael Ostrzyga

Sa, 16. Mai | 19 Uhr in der Aula
Der Eintritt ist frei

 

Mit herzlichen Grüßen, 

Ihr Team des Collegium musicum der Universität zu Köln
Christian Nitz, Onlineredaktion

Albertus Magnus Platz | 50923 Köln
Telefon: +49 (0) 221 - 470 4196
Telefax: +49 (0) 221 - 470 2375
e-Mail: collegium-musicum@uni-koeln.de

www.collmus.uni-koeln.de

 

Hinweise zum Abonnement
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich nach einem unserer Konzerte in die Verteilerliste eingetragen haben oder weil Sie sich auf unserer Homepage www.collmus.uni-koeln.de angemeldet haben. Wenn Sie diesen Newsletter einmal nicht mehr erhalten mchten, knnen Sie unter Abmelden Ihre E-Mailadresse aus unserer Verteilerliste entfernen.